10 % RABATT AUF ALLES!

Gültig bis 30. Juni

RABATT10

Nachzahlung möglich

Kostenlose Lieferung und Rücksendung nach Hause

Ton sur ton: Das Geheimnis subtil geschichteter Innenräume

Ton sur ton: Het geheim van subtiel gelaagde interieurs

Ziel von Ton in Ton ist es, eine harmonische Farbpalette zu schaffen, die Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt, ohne langweilig zu wirken. Auch wenn es den Anschein hat, als würden Sie sich auf eine Farbe beschränken, bietet eine Ton-in-Ton-Inneneinrichtung tatsächlich eine Fülle von Möglichkeiten, kreativ zu sein und Ihrem Raum Tiefe zu verleihen. Das Wichtigste bei diesem Ton-in-Ton ist das Spiel mit der Intensität der Farben, die von helleren Tönen bis hin zu tieferen Tönen derselben Farbe reichen.

Warum ein Ton-in-Ton wählen?

  • Zeitlose Eleganz: Ton-in-Ton-Interieurs folgen keinen schnell wechselnden Trends. Sie bleiben immer stilvoll und raffiniert und sind somit eine nachhaltige Wahl für Ihr Zuhause.
  • Ruhe und Ausgeglichenheit: Durch die Arbeit mit einer Farbpalette schaffen Sie ein Gefühl von Harmonie und Kohärenz im Raum. Das Ergebnis ist eine wohltuende Umgebung, die zum Entspannen einlädt.
  • Flexibilität: Ton sur ton ist sehr vielseitig und kann in verschiedenen Einrichtungsstilen verwendet werden, von modern bis klassisch.

Farbpalette

Die Wahl der richtigen Farbpalette ist der Schlüssel zu einem gelungenen Ton-in-Ton-Interieur. Wählen Sie zunächst eine Farbe aus, die Sie anspricht und die Ihrer Meinung nach gut zu der Atmosphäre passt, die Sie im Raum schaffen möchten. Wenn Sie beispielsweise ein beruhigendes Schlafzimmer wünschen, können Sie verschiedene Blau- oder Grüntöne wählen. Wenn Sie hingegen ein warmes und gemütliches Wohnzimmer wünschen, können Sie verschiedene Braun- oder Beigetöne in Betracht ziehen.

Spiel der Farbtöne

Sobald die Farbpalette ausgewählt ist, ist es Zeit, mit den Farbtönen zu experimentieren. Kombinieren Sie hellere und dunklere Farbtöne derselben Farbe, um dem Raum Tiefe und Dimension zu verleihen. Möchten Sie Blautöne in Ihrem Schlafzimmer? Dann können Sie sanfte, babyblaue Wände mit einer tiefblauen Tagesdecke auf dem Bett und einer mittelblauen Akzentwand hinter dem Kopfteil kombinieren. Ziel ist es, einen subtilen Farbübergang zu schaffen, sodass ein stimmiges Ganzes entsteht.

Materialien und Texturen

Neben dem Spiel mit Farben können Materialien und Texturen bei einem Ton-in-Ton-Interieur eine wichtige Rolle spielen. Wählen Sie verschiedene Materialien in der gleichen Farbe, um optisches Interesse zu wecken. In einem Ton-in-Ton-Wohnzimmer mit Grautönen können Sie ein graues Ledersofa mit weichen grauen Samtkissen und einem grauen Wollteppich kombinieren. Diese Kombination von Texturen verleiht dem Raum Tiefe.

Akzente und Kontraste

Obwohl es bei Ton-in-Ton um Harmonie geht, bedeutet das nicht, dass Sie keine Akzentfarben oder Kontraste hinzufügen können. Im Gegenteil, die Verwendung einer Akzentfarbe in einer Ton-in-Ton-Farbgebung kann ein schönes Statement setzen. In einer weißen Küche mit verschiedenen Weiß- und Cremetönen können marineblaue Stühle einen auffälligen Kontrast bilden und dem Raum einen erfrischenden Akzent verleihen.

Alle Tipps für ein Ton-in-Ton-Interieur auf einen Blick

Hier finden Sie alle Tipps für einen Ton-in-Ton-Look:

  • Wählen Sie die richtige Farbe: Wählen Sie zunächst die Grundfarbe aus, die Sie für Ihre Inneneinrichtung verwenden möchten. Denken Sie über die Atmosphäre nach, die Sie schaffen möchten.
  • Spielen Sie mit Farbtönen: Variationen im Farbton sind der Schlüssel zu einem gelungenen Ton-in-Ton-Interieur. Kombinieren Sie hellere und dunklere Farbtöne Ihrer gewählten Farbe, um Tiefe zu erzeugen.
  • Verwenden Sie unterschiedliche Texturen und Materialien: Um den Raum interessant und lebendig zu halten, experimentieren Sie mit verschiedenen Texturen und Materialien innerhalb derselben Farbpalette.
  • Fügen Sie bei Bedarf Akzente und Kontrastfarben hinzu: Auch wenn es bei einem Ton-in-Ton-Interieur vor allem um Harmonie geht, bedeutet das nicht, dass Sie keine Akzentfarben oder Kontraste hinzufügen können. Ein einzelner Akzent in einer Kontrastfarbe kann den Raum lebendiger machen. Halten Sie es subtil, um die Harmonie aufrechtzuerhalten.
  • Beleuchtung: Denken Sie daran, dass die Beleuchtung eine entscheidende Rolle bei der Schaffung der richtigen Atmosphäre spielt. Wählen Sie eine sanfte, warme Beleuchtung, um die Weichheit des Ton-in-Ton-Interieurs hervorzuheben.