10 % RABATT AUF ALLES!

Gültig bis 30. Juni

RABATT10

Nachzahlung möglich

Kostenlose Lieferung und Rücksendung nach Hause

12 x Inspirationen und Tipps für ein industrielles Interieur

12 x inspiratie en tips voor een industrieel interieur

1) Industriebeleuchtung

Industriebeleuchtung: Heutzutage ist sie nicht mehr wegzudenken. Seit einigen Jahren steht auf fast jedem Esstisch eine schöne Industrie-Hängelampe oder eine schöne Lampe im Wohnzimmer. Industriebeleuchtung wirkt robust, was meist darauf zurückzuführen ist, dass Industrielampen aus Metall oder Stahl bestehen.
Die bekannteste Variante der Industrielampe ist vielleicht die Fabriklampe: eine raue und robuste Hängelampe, die ein echter Hingucker in der Wohnung ist. Diese Lampe wird so genannt, weil sie aussieht, als käme sie direkt aus der Fabrik.

Welche Beleuchtungsarten gibt es?

Grundbeleuchtung

Unter Grundbeleuchtung versteht man eine Beleuchtung, die den gesamten Raum gleichmäßig und ohne zu großen Kontrast ausleuchtet. Ein Beispiel für eine Grundbeleuchtung ist eine Deckenleuchte, deren Licht an Wänden und Boden reflektiert wird und so das Licht gleichmäßig im Raum verteilt. Dies wird auch als indirekte Beleuchtung bezeichnet.

Arbeitsplatzbeleuchtung

Bei der Arbeitsplatzbeleuchtung handelt es sich um einen konzentrierten Lichtstrahl an einem bestimmten Ort oder Teil des Hauses, beispielsweise einer Schreibtischlampe oder einer Tischlampe. Arbeitsbeleuchtung wird auch als Funktionsbeleuchtung bezeichnet.

Stimmungsvolle Beleuchtung

Mit stimmungsvoller Beleuchtung schaffen Sie, wie der Name schon sagt, Atmosphäre in verschiedenen Räumen. Ambientebeleuchtung liegt irgendwo zwischen Arbeits- und Allgemeinbeleuchtung und ist mittlerweile in Wohnhäusern weit verbreitet.

Hängelampen

Das Design von Industrielampen ist nie langweilig. Während vor ein paar Jahren die schlichte Industrielampe in Weiß oder Schwarz der letzte Schrei war, sehen wir dieses Jahr viele derbe große Lampen mit coolen Details wie großen Haken. Je älter die Lampe erscheint, desto kühler ist die Wirkung im Wohnzimmer.

Heutzutage werden die industriellen Hängelampen auch mit echten alten Ketten hergestellt, was der Lampe das gewisse Extra verleiht. Perfekt für über einem schönen großen Esstisch!

Beton

Betonlampen erleben ein Comeback. Beton sieht cool aus und unterstreicht den Industriestil in Ihrem Zuhause. Beton hat oft eine graue Farbe, die sich hervorragend mit allen möglichen Wohnstilen kombinieren lässt. Es passt hervorragend zu natürlichen Materialien wie Holz und Leder und warmen Farben wie Brauntönen, sodass es in Kombination mit einem Landhausstil für eine warme Ausstrahlung sorgt.

Wie groß ist der richtige Abstand zwischen einer Lampe und dem Tisch?

Der richtige Abstand zwischen einer Lampe und dem Tisch wird von mehreren Faktoren bestimmt. Die durchschnittliche Höhe zwischen einer Lampe und dem Esstisch beträgt zwischen 60 und 75 Zentimeter. Dieser Abstand wird von der Tischplatte aus berechnet. Berücksichtigen Sie auch, wie groß die Lampe ist, wie hoch der Esstisch ist und wie hoch der Raum ist, in dem die Lampe hängen soll.

> Sehen Sie sich unser breites Sortiment an Industrielampen an

> Sehen Sie sich unser breites Sortiment an Industrietischen an

Stehlampen

Heutzutage gibt es industrielle Stehlampen in allen Formen und Größen. Eine schöne Fabriklampe verleiht dem Haus ein robustes und dennoch attraktives Aussehen. Das schlankere Design ist etwas verschwunden, jetzt sehen wir viele robuste und grob verarbeitete Stehlampen. Wie wäre es mit diesen coolen Fabriklampen? Diese sind aus Lichttrends kaum noch wegzudenken. Eine Fabriklampe passt perfekt zum Vintage- und Industrie-Wohnstil. In den letzten Jahren haben wir viele große und matte Fabriklampen gesehen, heutzutage sehen wir sie aber auch in Materialien wie Aluminium oder Gusseisen.

Industriestativ / Studiolampe

Achtung, fertig, los! Mit einer coolen Studiolampe werden Sie sich wie in einem echten Filmstudio fühlen. Eine Studioleuchte ist ein einzigartiger Blickfang in Ihrem Zuhause und in vielen aufwendigen Varianten erhältlich. Eine Studioleuchte besteht oft aus Metall, manchmal in Kombination mit Holz, und ist oft bewusst grob verarbeitet. Dies verleiht der Lampe ein industrielles und robustes Aussehen und hat dennoch viel Charakter. Mit einer Studiolampe stehlen Sie mit Sicherheit jedem Raum die Show!

Wandlampen

Eine Wandleuchte ist die perfekte Lösung für einen kleinen Innenraum, in dem wenig Platz für eine große Lampe ist. Sie können Wandlampen in Ihrem Zuhause auf viele verschiedene Arten kombinieren. Hängen Sie sie für zusätzliche Atmosphäre über Ihren Nachttischen im Schlafzimmer oder über einem Schrank in Ihrem Wohnzimmer. Das Praktische an Wandleuchten ist, dass sie nicht viel Platz benötigen und Sie Ihr Interieur trotzdem in einen Industriepalast verwandeln können. Sehr beliebt sind die Wandlampen mit klappbaren Armen, die nicht nur funktional sind, sondern auch super cool in Ihrem Zuhause aussehen. Eine Kombination aus Holz und Metall funktioniert immer gut und sorgt für einen Vintage-Look.

Lichtquelle

Eine Industrielampe steht und fällt mit der Verwendung der richtigen Lichtquelle. Mit einer Glühbirne in einer schönen warmen Farbe wirkt eine robuste Lampe sofort kühler und verleiht Ihrem Zuhause mehr Atmosphäre. Wir empfehlen bei einer Industrielampe immer die Verwendung von warmem (mehr) Licht, da dies einen schönen Kontrast zu den robusten und matten Materialien der Lampe bildet. Heutzutage gibt es in jedem Baumarkt und Supermarkt mehr als genug Glüh- oder LED-Lampen mit Spiralen, um das Beste aus Ihrer Industriebeleuchtung herauszuholen!

2) Materialeinsatz

Metall

Typisch für ein Industriedesign ist natürlich die Verwendung von Metall. Es kann so cool und groß sein, wie Sie möchten. Denken Sie zum Beispiel an eine coole, coole Bar mit Metallplatten oder sogar Eisenplatten an der Wand. Heutzutage findet man auch viele Möbel aus Metall, etwa alte Spindschränke oder stabile Tische mit Industriegestellen.
Bevorzugen Sie einen etwas subtileren Ansatz? Dann setzen Sie Stahlakzente, zum Beispiel mit Metallhockern oder -stühlen.

Leder und PU

Leder ist eines der wenigen Materialien, das tatsächlich zu jedem Stil passt, vor allem aber perfekt zu einer industriellen Atmosphäre passt. Leder verleiht einem Zuhause einen Vintage- und robusten Charakter und lässt sich wunderbar mit anderen robusten Materialien wie Metall und Stein kombinieren.
Bei der Verwendung von Leder können Sie beispielsweise auch mit einem robusten Sofa oder Sessel aus dunklem Leder groß rauskommen oder es mit dezenten Akzenten wie (Kunst-)Lederkissen oder Regalstützen klein halten.

Beton

Beton ist ein wunderschönes Material und heutzutage aus unserer Inneneinrichtung nicht mehr wegzudenken. Beton ist typisch für den industriellen Wohntrend und verleiht Ihrem Zuhause ein robustes, natürliches und düsteres Aussehen. Gerade wenn Sie Beton mit „lebenden“ Materialien wie Leder und weichen Stoffen kombinieren, bringen Sie wieder etwas Wärme in Ihr Interieur. Es gibt unzählige Inspirationen für die Verwendung von Beton in Ihrem Interieur. Ein stabiler Betonboden, eine Wand in Betonoptik oder eine robuste Tischlampe aus Beton: Die Möglichkeiten sind endlos!

Holz

Der Einsatz von Holz ist in jedem Wohnstil unverzichtbar. Holz verleiht Ihrem Innenraum Wärme und erweckt Ihr Zuhause auf eine Weise zum Leben, wie es kein anderes Material kann. Gerade weil Holz die Eigenschaft hat, „lebendig“ zu sein, kann man mit verschiedenen Holzarten in alle Richtungen gehen. Von großen Holzmöbeln bis hin zu kleinen Accessoires – mit der Verwendung von Holz in Ihrer Inneneinrichtung können Sie nichts falsch machen.

3) Wände

Ziegel

Wenn man an ein Industriegebäude denkt, denkt man schnell an grobe Ziegelwände. Es ist natürlich sehr cool, eine stabile Ziegelmauer zu errichten, aber es gibt auch viele günstigere und einfachere Alternativen. Beispielsweise gibt es spezielle Tapeten mit Ziegelmotiv in verschiedenen Farben und Designs.

Industrielle Tapete

Heutzutage findet man viele Tapeten auch mit einem coolen Aufdruck. Von Ziegel über Beton bis hin zu einer kompletten Industriewand – Sie haben die Wahl! Befürchten Sie, dass das Ganze etwas zu düster und intensiv wird? Wir empfehlen Ihnen, zunächst mit einer kleineren Wand zu beginnen, damit Sie Ihrem Interieur nach und nach einen industriellen Look verleihen können. Wenn es Ihnen wirklich gefällt, können Sie eine große Wand in Ihrem Zuhause in eine coole Wand im Industrie-Look verwandeln und sich im Handumdrehen in einem echten Loft fühlen!

4) Zubehör

Ein industrielles Interieur kann manchmal etwas düster und ungemütlich wirken, aber das muss nicht der Fall sein! Mit ein paar einfachen Accessoires können Sie einem Raum schnell etwas Wärme verleihen. Denken Sie zum Beispiel an den Einsatz von Licht (sorgen Sie für weiches und warmes Licht). Dies verleiht einem Raum oder Raum sofort eine völlig andere Atmosphäre.

Es ist auch wichtig, hier und da etwas Farbe in den Innenraum zu bringen. Dies kann mit einigen Kissen, Teppichen oder einer Farbe an der Wand erfolgen. Halten Sie es hier einfach und machen Sie es nicht zu bunt. Aber auch durch feine, weiche Materialien können Sie für Wärme sorgen, wie zum Beispiel schönes Schaffell auf einem Sessel oder Rindsleder auf dem Boden.

5) Schiebetüren

Wenn es der Platz zulässt, ist der Einbau einer industriellen Schiebetür ein guter Tipp, um einem Raum einen industriellen Charakter zu verleihen. Darüber hinaus ist eine Schiebetür auch äußerst praktisch: Bei weniger Gästen können Sie die Räume einfach mit einer Schiebetür abschließen und so Privatsphäre für die Gäste schaffen.

6) Industrieböden

Selbstverständlich können Sie ein Industrieinterieur mit einem stabilen Boden vervollständigen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einem Boden einen industriellen Charakter zu verleihen. Sie können beispielsweise einen dunklen Boden in einem kühlen Farbton wie Schwarz oder Grau wählen, um den Raum ruhig und schlicht zu halten, wenn Sie bereits über einen recht belebten Innenraum verfügen.

Möchten Sie einen robusteren Boden? Dann entscheiden Sie sich für einen stabilen Beton- oder Gussboden, um ein echtes Statement zu setzen. Bedenken Sie, dass für diese Böden ein warmes Material wie Leder oder Stoff erforderlich ist, damit das Ganze nicht kalt wirkt.
Wer sich in seinem industriellen Interieur ein etwas „wärmeres“ Material wünscht, kann sich jederzeit für einen Holzboden entscheiden. Halten Sie es robuster und je Vintage-Finish, desto besser!

7) Industrielle Tische und Stühle

Setzen Sie mit robusten Industrietischen und -lampen ein Statement in Ihrem Interieur! Ein großer Industrietisch verleiht Ihrem Esszimmer sofort einen coolen Look und bietet ausreichend Platz für alle Ihre Freunde oder Familie. Ein echter Trend bei Industrietischen sind die gekreuzten Beine und die robusten Holzmaterialien, die für die Tischplatte verwendet werden. Mit den Dimehouse Esstischen holen Sie sich einen echten Hingucker in Ihr Zuhause. Mit einer robusten Tischplatte aus Akazienholz ist dies der Tisch für ein industrielles Interieur!

Industrielle Esszimmerstühle gibt es in allen Formen und Größen. In diesem Jahr sieht man häufig robuste Esszimmerstühle mit matten und/oder schwarzen Gestellen, die für einen besonders coolen Look sorgen. In Kombination mit einem Sitz im Vintage-Look ergibt dies ein wunderschönes Bild, die Dimehouse-Esszimmerstühle sind das perfekte Beispiel dafür!

8) Industriefarben

Die Standardfarben, die zu einem industriellen Interieur gehören, sind Weiß, Schwarz und Grau. Zusätzlich zu diesen Farben können Sie eine oder zwei weitere auffällige Farben wählen, um den Look aufzufrischen. Wenn Sie sich für mehr Farben entscheiden möchten, wählen Sie Farben, die nahe beieinander liegen und ein harmonisches Ganzes bilden. Die Ton-in-Ton-Farbkombination, wie zum Beispiel Grau, kommt häufig in einem industriellen Interieur vor. Der ideale Weg, Ihrem Interieur subtile Nuancen zu verleihen! Die Farbe Grau lässt sich in vielen verschiedenen Farbtönen und Materialien kombinieren und sorgt immer für einen ruhigen und coolen Look.

9) Mach es selbst!

Sie haben ein echtes Second-Hand-Schmuckstück gefunden, aber die Polsterung oder Farbe entspricht nicht ganz Ihrem Geschmack? Dann polstern Sie das Möbelstück neu! Auch bei Möbelstoffen sieht man diesen Trend. Viele Stoffhersteller haben sich den industriellen Look zu eigen gemacht und verwenden robuste Materialien mit Vintage-Finish in Kombination mit einem robusten Design. Dadurch können Sie Artikel wirklich personalisieren und erhalten einen einzigartigen Artikel, den sonst niemand hat. Super cool!

Sind Sie ziemlich uninspiriert, möchten aber trotzdem ein lustiges industrielles DIY-Projekt starten? Dann schauen Sie sich diese praktischen DIY-Videos auf YouTube an, um zum Beispiel ein industrielles Weinregal oder ein cooles Schuhregal selbst zu basteln. Bist du überhaupt geschickt? Dann ist dieses Video zum Bau einer coolen Schiebetür eine echte Herausforderung!

10) Coole Schränke und Sideboards

Industrielle Schränke und Kommoden liegen voll im Trend! Die Industrieschränke bestehen meist aus Stahl oder Metall, gelegentlich kombiniert mit Holz. Das Nützliche an einem Industrieschrank ist, dass er eigentlich überall eingesetzt werden kann. Platzieren Sie es im Esszimmer, Wohnzimmer oder Schlafzimmer und es findet immer einen Platz. Auch für die Halle stehen verschiedene Industrieschränke zur Verfügung.

Mit einem Industrieschrank können Sie in jede Richtung gehen. Besonders beliebt sind in diesem Jahr der Garderobenschrank oder der Industriewagen . Ein Trolley ist multifunktional und kann für viele Zwecke eingesetzt werden. Nutzen Sie ihn als Aufbewahrungsschrank für Ihre Bücher oder Kissen oder verwandeln Sie ihn in eine Ausstellungsfläche für Ihre schönsten Gegenstände! Viele Trolleys sind mit Rädern ausgestattet, die nicht nur sehr schön sind, sondern sich auch leicht bewegen lassen.

11) Designklassiker

Designklassiker gibt es in allen Wohnstilen, auch Industrial-Wohnklassiker. Klassiker des Industriedesigns zeichnen sich durch grobe Materialien, kühle Farben und ein robustes Erscheinungsbild aus.

Chesterfield

Zu den bekanntesten Klassikern des Industriedesigns zählen die Möbel der Chesterfield-Serie. Jeder kennt den stilvollen und klassischen Look eines Chesterfield-Sofas oder -Sessels. Ein Chesterfield besteht fast immer aus Leder und hat ein Rautenmuster mit genagelten Knöpfen. Durch dieses unverwechselbare Design fühlen Sie sich wie in einem alten braunen Café mit einem schönen Chesterfield-Sofa oder Sessel.

Eames Lounge Chair

Der Eames Lounge Chair ist ein weltberühmter Sessel, der vom Paar Charles und Ray Eames entworfen wurde. Es gibt sogar eine Originalversion, die dauerhaft im Museum of Modern Arts in New York ausgestellt ist! Von Anfang an war dieser Sessel ein äußerst beliebtes und bekanntes Möbelstück. Dieser erhabene Loungesessel, einschließlich des dazugehörigen Fußhockers (auch „Ottomane“ genannt), basiert auf dem weltberühmten Design, das seit Jahrzehnten Villen und Penthäuser schmückt.

1 2) In Kombination mit anderen Einrichtungsstilen

Ein Industrie-Interieur lässt sich ideal mit anderen Einrichtungsstilen kombinieren. Sie können einem skandinavischen Interieur mit robusten Möbeln einen industriellen Touch verleihen oder Ihr industrielles Zuhause mit schönen Pastelltönen etwas süßer machen.

Industriell und ländlich

Wir beginnen gleich mit dem Einrichtungsstil, mit dem sich ein industrielles Interieur am besten und einfachsten kombinieren lässt: dem nationalen Trend. In einem ländlichen Interieur findet man oft robuste und robuste Gegenstände, bei denen nüchterne und ruhige Farben vorherrschen. Der Landhausstil ist daher der ideale Stil, um ihn mit einem industriellen Interieur zu kombinieren!

Industriell und skandinavisch

Der skandinavische und der industrielle Wohnstil weisen viele Gemeinsamkeiten auf. In beiden Einrichtungsstilen werden häufig weiße, graue und natürliche Farben und Materialien verwendet. Ein Unterschied zwischen den Stilen besteht darin, dass eine industrielle Einrichtung auch sehr dunkel sein kann, beispielsweise durch die Verwendung von Schwarz, Braun und Grau. Oft ergänzt durch Holz, sanfte Töne, natürliche und warme Materialien, Metall und Beton.

Wie bringt man diese Stile wunderbar zusammen? So können Sie Ihr Interieur beispielsweise industriell mit einem skandinavischen Touch dekorieren. Dann achten Sie darauf, dass Sie mehr weiße, helle und helle Holzarten als Metall, Beton und dunkle Naturmaterialien verwenden. Sie können es aber auch andersherum machen; Richten Sie Ihr Interieur mit skandinavischem Design ein und verleihen Sie ihm einen industriellen Charakter. Das bedeutet, dass Sie mehr dunkle als helle Farben und Materialien verwenden und weniger Holz verwenden.

Sind Sie genauso ein Fan von coolem Industrie-Interieur wie wir? Hinterlassen Sie eine Nachricht, wenn Sie nette Vorschläge haben, oder teilen Sie den Blog, um ihn mit Ihren Freunden zu teilen!